Gesund durch’s Kräuterjahr

Lehrgang

Nächster Kursstart:

02. April 2022

Berufsbegleitend.

Hier gesamte Ausbildung buchen:

Auswahl zurücksetzen

Gesamtpreis

in 5 Raten zu je € 290,-

Keine Veranstaltung gefunden

Gesund durch’s Kräuterjahr

In die Natur hinausgehen und eine Kräuterhausapotheke selbst zusammenstellen? Eigentlich gar nicht so schwer, wenn man die Kräuter kennt. Es wachsen eine Vielzahl an wichtigen Pflanzen rund um uns. Man muss sie nur erkennen.  Verwechslungsmöglichkeiten werden durch genaues Erlernen der Pflanzenmerkmale ausgeschlossen. Pro Modul werden 5-6 Pflanzen detailliert in der Natur besprochen und anschließend praktisch verarbeitet.

Ziele

In diesem Lehrgang erfahren Sie, welche Kräuter Sie für Ihre Gesundheit nutzen können: Von der Ernte über die Verarbeitung als Tees, Tinkturen, Öle, Presssäfte, Oxymele uvm. bis zur volksheilkundlichen Anwendung.

Zielgruppen

Menschen, die sich für Volksheilkunde, Pflanzenheilkunde und die Natur interessieren und erfahren möchten, wie sie Pflanzen für ihre Gesundheit verwenden können.

}

Umfang / erforderliche Module

  • 80 UE zertifizierte Ausbildung, berufsbegleitend

Erforderliche Module im Präsenzstudium zum Diplomabschluss:

  • Modul 1: Wichtige Frühjahrspflanzen zur Entschlackung und Aktivierung unseres Immunsystems
  • Modul 2: Die Fülle des Sommers nützen. Ansetzen von Ölen und Verwendung in der Küche
  • Modul 3:  Der Herbst ist die Zeit die Wildfrüchte zu ernten. Vorbereitung auf den Winter und Unterstützung durch die Grippezeit
  • Modul 4: Räuchern mit heimischen Kräutern
  • Modul 5:  Verarbeitung von Wurzelkräutern. Heilweine, Immuntropfen und vieles mehr
h

Ablauf

Diese Ausbildung wird als Präsenz-Kurs am Akademiestandort Wallsee/NÖ angeboten.

Termine & Standorte

Die Diplomausbildung findet am Standort Wallsee (NÖ) statt.

Termine für den Lehrgang 2022:

  • Modul 1: 2.-3. April 2022 
  • Modul 2: 11.-12. Juni 2022 
  • Modul 3:  3.-4. September 2022 
  • Modul 4: 1.-2. Oktober 2022 
  • Modul 5:  5.-6. November 2022 

Modulübersicht

Modul 1: Wichtige Frühjahrspflanzen zur Entschlackung und Aktivierung unseres Immunsystems

Der Frühling ist traditionell die Jahreszeit zur Entschlackung, daher beschäftigen wir uns mit einigen wirkungsvollen Kräutern zur Unterstützung unserer Entgiftungsorgane Leber, Galle und Darm. In einem anschließenden Praxisteil werden wir die gelernten und gesammelten Kräuter verarbeiten.

Kursbeschreibung

Voraussetzungen: keine

Dauer: 2 Tage, 16 UE

Fachreferentin: Sigrid Hagen

Modul 2: Die Fülle des Sommers nutzen. Ansetzen von Ölen und Verwendung in der Küche.

Der Sommer bietet eine Fülle von verschiedenen Pflanzen für die Verwendung in der Küche! Wir lernen unterschiedliche geschmacksintensive und heilkräftige Kräuter kennen, die wir anschließend in sommerlichen Gerichten verarbeiten werden.

Kursbeschreibung

Inhalte:

  • Wissenswertes zu Sommerpflanzen
  • Pflanzenportraits wie Giersch, Holunder, Vogelmiere, Rotklee, Gänseblümchen etc.
  • Erkennungsmerkmale, Vorkommen, Einsatzbereiche
  • Pflanzen bestimmen in der Natur
  • Kulinarische Pflanzenverarbeitung

Dauer: 2 Tage, 16 UE

Fachreferentin: Sigrid Hagen

Modul 3: Der Herbst ist die Zeit die Wildfrüchte zu ernten

Vorbereitung auf den Winter und Unterstützung durch die Grippezeit

In diesem Modul lernen wir heilkräftige Wildfrüchte kennen und wie wir diese verarbeiten können, um eine Kräuter-Hausapotheke für den Herbst und die Grippezeit zusammenstellen zu können.

Kursbeschreibung

Inhalte:

  • Wissenswertes zu Herbstpflanzen und Wildfrüchte
  • Pflanzenportraits wie Hagebutte, Eibisch, Wermut, Linde etc.
  • Erkennungsmerkmale, Vorkommen, Einsatzbereiche
  • Pflanzen bestimmen in der Natur 
  • Pflanzenverarbeitung für die Hausapotheke

Dauer: 2 Tage, 16 UE

Fachreferentin: Sigrid Hagen

Modul 4: Räuchern mit heimischen Kräutern

Räuchern mit heimischen Kräutern hat bereits eine lange Tradition. Ursprünglich wurden verschiedene Räucherrituale zu den Jahreskreisfesten durchgeführt. Heute verwendet man es zur Reinigung und Harmonisierung von Räumen oder als Unterstützung in verschiedenen Lebensphasen. Beim Räuchern werden die in Kräutern, Gewürzen und Baumharzen enthaltenen Duft- und Wirkstoffe durch das Verglühen über einer Wärmequelle frei und mit dem aufsteigenden Rauch im Raum verteilt, wo sie ihre Wirkungen entfalten.

Kursbeschreibung

Inhalte:

  • Räucherarten (Kohle, Stövchen, Räucherbündel…)
  • Räucherkräuter (Lavendel, Rose, Beifuß, Salbei…)
  • Sammeln von Räucherkräutern, Trocknen und Aufbewahren
  • Harze (Fichtenharz, Styrax, Palo Santo…)
  • Räuchern: Ein uralter Brauch
  • Wirkung auf die Sinne und den Körper
  • Traditionelle Räuchertermine
  • Wie führe ich eine energetische Reinigung durch?
  • Wie mische ich mir meine persönliche Räuchermischung?
  • Vorschläge für Räuchermischungen

Dauer: 2 Tage, 16 UE

Fachreferentin: Sabine Rogl

Modul 5: Verarbeitung von Wurzelkräutern. Heilweine, Immuntropfen und vieles mehr

In diesem Modul beschäftigen wir uns mit wirksamen Wurzelkräutern. Die im Herbst geerneten Wurzeln werden wir zu Salben, Tinkturen und immunstärkenden Hausmitteln verarbeiten.

Kursbeschreibung

Inhalte:

  • Pflanzenverarbeitung für die Hausapotheke
  • Salben, Tinkturen und immunstärkende Hausmittel

Dauer: 2 Tage, 16 UE

Fachreferentin: Sigrid Hagen

Das sagen unsere Teilnehmer

Ihr Weg in die Selbständigkeit

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot für Ihren Weg in die Selbstständigkeit!

Wählen Sie aus unterschiedlichen Kursen oder buchen Sie das Marketing-Starterpaket!

Vortrag "Fahrplan in die Selbständigkeit"

Workshop "Website erstellen"

Mitgliedschaft mit Marketing-Starterpaket

Noch Fragen?

Hier finden Sie weitere Informationen:

Wir freuen uns über Ihre Nachricht und melden uns sobald wie möglich!